Unser Messerabatt für ALLE! Spart während der gesamten creativeworld 300 Euro auf das Starter Bundle und das Bundle! Code: CREATIVEWORLD - 30 Euro Rabatt gibt es ab 120 Euro mit dem Code MESSERABATT30 - Viel Spaß beim Shoppen!

Ein Regal für die Musikbox basteln

Musikbox Regal

Gibt es noch einen Haushalt mit Kindern ohne Toniebox oder Tigerbox?

Im Gegenteil, oder? Mehrere Kinder zu haben bedeutet meistens auch mehrere Musikboxen zu Hause zu haben.

Was ist eine Tigerbox bzw. Toniebox?

So war es dann jetzt auch bei uns. Unsere große Tochter hatte schon früh eine Toniebox. Das System ist leicht zu verstehen. Anschalten, Figur mit Hörspiel oder Liedern auf die Box stellen und schon geht es los.

Und genau das verstand jetzt auch unsere Kleine - sie ist jetzt zwei Jahre alt - und beanspruchte die Toniebox immer öfter - vehement - für sich.


Eine Lösung musste her, um ständigen Streit zu vermeiden.

Also bekam unsere Große eine Tigerbox. Das System spielt Inhalte per Streaming-Dienst ab, es gibt aber auch sogenannte Tigercards - diese kann man mit den Figuren für die Toniebox vergleichen.


Und damit diese Tigercards nicht durch die Gegend fliegen und die Box einen festen Platz im Kinderzimmer bekommt, gibt es jetzt ein Tutorial für ein Tigerbox Regal.

Sperrholz Musikbox

Was du alles benötigst:

  • Pappelsperrholz 
  • Sprühlack, Laserfarbe oder buntes Pappelsperrholz
  • Holzleim
  • Zwingen oder etwas Schweres, das du auf die verleimten Teile legen kannst

Erstelle dir dein Regal für die Musikbox ganz nach deinen Wünschen

Egal ob Toniebox oder Tigerbox, du brauchst Platz für die Musikbox und die Tonies oder Tigercards. Du benötigst also eine Grundplatte mit entsprechenden Aussparungen. Diese leimst du nach dem Lasern einfach aus drei Lagen Pappelsperrholz zusammen. Das ist ausreichend stabil.

Wie groß soll die Grundplatte für deine Musikbox werden?

Die Musikbox benötigt einen Parkplatz. Ermittle die Maße der Musikbox und erstelle in deinem Grafikprogramm eine Form, die der Box entspricht plus ringsum ein paar Millimeter Platz.

Dann erstellst du die Form für die komplette Grundplatte. Die ist auch abhängig von der Größe deiner Pappelsperrholzplatte und wie viel Platz die Figuren oder Karten benötigen.

Toniefiguren sind magnetisch. Um ihnen Standfestigkeit auf dem Regal zu verleihen, gibt es unterschiedliche Lösungen:

  • Magnetische Klebefolie auf der ganzen Fläche.
  • Kleine Magnete oder Centstücke aufkleben.
  • Die Formen der Magnete auslasern und diese ins Holz einlassen.

Tigercards benötigen einen Ständer.

Möglichkeiten hierfür:

  • Eine Box, in die man alle Tigercards hinein stellen kann.
  • Schlitze im Holz, wo man die Tigercards schön übersichtlich einsortieren kann.

Möchtest du eine Rückwand für das Regal haben, den du nach deinen Wünschen gestalten und personalisieren kannst?

Diese kannst du einfach gegen die Grundplatte leimen oder Schlitze dafür in der Grundplatte vorsehen. Diese müssen als Tiefe mindestens den Wert der Dicke deiner Sperrholzplatte haben. Hier zum Beispiel 3,2 mm.

Laser Vorlage Musikbox

Das ließ sich später gut zusammenstecken und man hat etwas Luft für minimale Ungenauigkeiten beim Leimen der drei Ebenen.

Die Grundplatte besteht aus drei Ebenen

Unterste Ebene: Ohne Aussparungen für die Box und die Tonies oder Tigercards. Nur die Form der Grundplatte und - wenn gewünscht - die Schlitze für die Rückwand auslasern. Das ist dein Boden.

Vorlage Tigerbox

Ab der mittleren Ebene: Jetzt benötigst du mindestens die Aussparung für deine Box und die Rückwand natürlich. Auch die Schlitze für die Tigercards sollten, um ihnen ausreichend Halt zu geben, jetzt mit ausgelasert werden. Für Tonies und deren Magnete musst du noch nichts lasern.

Die oberste Ebene: Spätestens jetzt werden alle Formen gelasert, außer du klebst magnetische Folie für die Tonies auf dein Holz.

Vorlage

Jetzt leimst du die Ebenen passgenau aufeinander. Fest verzwingen und trocknen lassen. Statt der Zwingen kannst du auch etwas sehr Schweres drauflegen.

Einzelteile Musikbox

Musikbox Regal leimen

Wenn du die Grundplatte lackieren möchtest, um das Holz auch etwas zu schützen, empfehle ich, die zwei oberen Ebenen zuerst zusammenzuleimen. 

Nach dem Trocknen kannst du sie lackieren. So sammelt sich keine Farbe in den Schlitzen, da die Sprühfarbe zwischen den Schlitzen hindurch kann. Ansonsten kann es zu Unebenheiten durch Lackansammlungen kommen.

Das lässt du wieder gut trocknen und leimst nun die unterste Ebene fest.

Toniebox Regal

Die gesamte Grundplatte lässt du jetzt trocknen. Lege hierfür erneut etwas sehr Schweres darauf. Danach lackierst du die gesamte Grundplatte mehrmals, ganz dünn in deiner Wunschfarbe.

Regal musikbox

Die Rückwand für dein Musikbox Regal

Eine Rückwand ist schön als Deko zum Personalisieren und du kannst dahinter wunderbar das Ladekabel verstecken.

Meine Tochter hat sich ihr Lieblingsmotiv gewünscht: Einen bunten Regenbogen und natürlich ihren Namen dazu.

Im Grafikprogramm, wie z.B. Adobe Illustrator, habe ich ein Offset um den Regenbogen gelegt und daran die Stecker für die Grundplatte verschweißt. Das ergibt dann die Rückwand, die in die Grundplatte gesteckt wird.

Vorlage Toniebox

Tipp: Plane bei der Rückwand unbedingt eine Aussparung für diverse Stecker ein.

Das erleichtert im Alltag das Handling.

Farbe Musikbox

Und was eignet sich besser für einen Regenbogen, als das bunte Pappelsperrholz passend in den Regenbogenfarben?!

Um es im BeamOS leichter den Holzfarben zuordnen zu können, habe ich die Schneidelinien des Regenbogens bereits im Grafikprogramm in den Farben des Holzes eingefärbt. 

Zum Beispiel: Liegt die rote Sperrholzplatte im Mr Beam: Rote Schneidelinie auswählen und den Rest überspringen. So arbeitest du dich ganz leicht durch die unterschiedlichen Farben.

Toniebox Regal

Wenn alle Einzelteile gelasert sind, lege sie zur Probe einmal auf die Rückwand.

Musikbox Regal

Dann leimst du sie fest. Wenn alles getrocknet ist, kannst du deine Rückwand in die Grundplatte stecken und dein Regal für die Musikbox ist fertig.

Musikbox Regal

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen