Lasercutter als Alternative zur Plottermaschine: Lohnt sich ein Lasercutter, wenn man schon einen Plotter hat?

Lasercutter als Alternative zur Plottermaschine: Lohnt sich ein Lasercutter, wenn man schon einen Plotter hat?

Plotter sind digitale Geräte, mit denen man Schriftzüge, Grafiken und andere Formen auf Papier und andere Werkstoffe übertragen kann. Mit einem Schneideplotter lassen sich zudem Werkstoffe wie Klebefolien, Karton, Gummi, Kunststoff und dünnes Holz bearbeiten. Eine Plottermaschine ähnelt einem herkömmlichen Drucker. Das Ergebnis ist jedoch kein Bild, das aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln) besteht, sondern eine Vektorgrafik. Lasercutter stellen eine sinnvolle Alternative zur Plottermaschine dar, denn der Plotter hat eine große Schwäche: Er ist in der Materialauswahl deutlich begrenzter. Das Bearbeiten von Brettern oder Steinen ist nicht möglich.

Im Gegensatz zum Plotten mit einem Schneideplotter handelt es sich beim Laserschneiden um eine berührungslose Schneidetechnik und so zeigen sich beim Lasercutter weniger Verschleißerscheinungen. Häufige Wartungen und Wartungskosten sind deutlich geringer beim Lasercutter und so gilt das Laserschneiden als besonders kosteneffizient. Die Investition in einen Lasercutter als Alternative zum Schneideplotter kann sich daher lohnen. 

Was ist eine Plottermaschine?

 Bei einem klassischen Plotter handelt es sich um einen Kurvenschreiber. Das heißt, dass eine Plottermaschine Vektorgrafiken verarbeiten kann. Bei Vektorgrafiken werden Abbildungen durch Linien, Punkte und Kurven beschrieben. Diese Vorgehensweise beruht auf einer mathematischen Grundlage. Vorteil von Vektorgrafiken ist, dass diese ohne Qualitätsverlust unendlich skalierbar sind. Plotter sind mit einem oder mehreren Wagen ausgestattet. An diesen Wagen sind Stifte befestigt. Beim Plotten mit einer klassischen Plottermaschine kommen als Materialien nur Papier und ähnliche Werkstoffe in Frage.

Plottermaschine

Wird dieses Gerät nicht mit einem Stift, sondern mit einem Messer bestückt, dann spricht man von einem Schneideplotter. Diese Geräte können die vorgegebenen Formen, Linien und Vektorgrafiken nicht nur auf unterschiedliche Materialien übertragen, sondern diese auch entsprechend zuschneiden. Plottermaschinen mit Schneidefunktion finden nicht nur im professionellen Bereich Verwendung, sondern werden auch für den Hobbygebrauch verwendet. Je nach Hersteller und Modell kann das Gerät über Bluetooth oder ein USB-Kabel mit dem Computer oder einem mobilen Gerät verbunden werden. Über Grafikprogramme oder eine entsprechende Plottersoftware wird das Gerät dann gesteuert und die Daten werden übertragen.

Wie funktioniert eine Plottermaschine? 

Beim Plotten wird eine Plottermaschine eingesetzt, die mit einem oder mehreren Wagen ausgestattet ist. An diesen Wagen sind Stifte in einer oder in mehreren Farben befestigt. Plottermaschinen mit Schneidefunktion sind nicht mit Stiften, sondern einem Messer ausgestattet. Bei einigen Schneideplottern können die Messer jedoch durch Stifte ersetzt und das jeweilige Gerät kann zum herkömmlichen Plotten eingesetzt werden. Viele Schneideplotter können daher je nach Bedarf auch zum einfachen Plotten mit Stiften verwendet werden. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Geräte. Für den professionellen Einsatz werden häufig Plottermaschinen mit der Tangentialmesser-Technologie eingesetzt. Diese Technologie ist aufwendig und langsamer, gilt aber als sehr genau. Im Hobbybereich findet man häufig Geräte mit der schnelleren und einfacheren Schleppmesser-Technologie. Mithilfe der Messer und entsprechenden Steuerungsprogrammen werden die Grafiken in das Material geschnitten. In Frage kommen hier in erster Linie Papiere, aber je nach Gerät können auch Folien, Textilien und Plexiglas verarbeitet werden. Welches Material in welcher Dicke verwendet werden kann, ist in der Herstellerbeschreibung zu finden.

Auf der Suche nach einer Plottermaschine sollte man die Herstellerangaben beachten. Welches Material kann verarbeitet werden? Bis zu welcher Stärke können die verschiedenen Materialien verarbeitet werden? Die maximale Schneidtiefe gibt an, wie dick das Material sein darf, welches mit dem Gerät zugeschnitten werden kann. Auch auf den Durchlass ist zu achten. Der Durchlass ist zumeist größer als die Schneidtiefe. Das bedeutet, dass auch dickeres Material verarbeitet werden kann. Allerdings werden dickere Materialien dann nicht geschnitten, sondern graviert. Die maximale Breite gibt an, wie breit das zu verarbeitende Material sein darf beziehungsweise in welcher Breite die Plottermaschine arbeiten kann.

Was kann ein Plotter machen?

Plottermaschinen können nahezu alle Formen aus Papier, Textilien, Karton und einigen weiteren Materialien ausschneiden. Das Plotten kommt dann zum Einsatz, wenn man mit einer Schere, einem Bastelmesser oder einer Papierschneidemaschine nicht das gewünschte Ziel erreicht. Das Ausschneiden von Motiven mit dem Messer oder der Schere ist in manchen Fällen zu ungenau oder viel zu aufwendig.

Der Schneideplotter benutzt ein Messer, um bestimmte Formen aus dem Material zu schneiden. Der Plotter bewegt das Material und der Schneidekopf bewegt sich senkrecht dazu und schneidet die gewünschte Form aus. Plottermaschinen können nicht nur schneiden, je nach Modell können diese auch Zeichnen, Prägen und Perforieren.

Plotter arbeiten je nach Modell mit und ohne Computer. Es gibt Geräte, für deren Steuerung kein externer Computer benötigt wird. Diese verfügen über einen kleinen Bildschirm und Kontrolltasten. Andere Plottermaschinen müssen mit dem Computer verbunden werden, damit diese mittels Software gesteuert und bestmöglich genutzt werden können. In der Regel bieten Geräte, die an einen Computer angeschlossen werden können, mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Im Vorgang benötigst du jedoch trotzdem einen Computer, um die Plotter-Datei zu erstellen.

Plotter

Plotten mit dem Schneideplotter - in der Materialwahl begrenzt

Das Plotten mit einem herkömmlichen Schneideplotter hat einen entscheidenden Nachteil:

Das Gerät kann zwar verschiedene Materialien bearbeiten. Bei der Bearbeitung von verschiedenen Höhen und Formen stößt der Schneideplotter aber an seine Grenzen. Die maximale Materialhöhe liegt bei wenigen Millimetern. Alles darüber hinaus kann nicht mit einer Plottermaschine geplottet werden. Dann muss man sich schnell nach anderen Möglichkeiten umsehen. Genau hier würde ein Lasercutter als Alternative zum Plotten ins Spiel kommen. 

Wartung einer Plottermaschine

Ein Plotter  muss wie jede Maschine regelmäßig gewartet und Verschleißteile müssen ausgetauscht werden. Zu den Verschleißteilen gehören neben dem Plottermesser beispielsweise Messerhalter, Andruckrollen und Schneideleisten. Austauschen muss man die verschiedenen Verschleißteile vor allem dann, wenn die Schnittqualität nicht mehr stimmt. Es kann auch sein, dass die Größe der Vorgabe und die Größe der Ausgabe nicht mehr übereinstimmen. Diese und andere Probleme können dazu führen, dass einzelne oder mehrere Teile ausgetauscht werden müssen.

Ist das Messer beispielsweise abgenutzt oder ist die Schneideleiste nicht mehr optimal, so führt das zu einer unsauberen Schnittkante. Damit das Plotten mit dem Schneideplotter optimal abläuft, müssen die Messer relativ häufig ersetzt werden. Insbesondere bei täglichem Gebrauch nutzen sich die Messer schnell ab. Wird das Material im Plotter nicht mehr ordentlich transportiert, kann man davon ausgehen, dass die Andruckrollen verschlissen sind. Start- und Eckpunkte können in diesem Fall abweichen. Ist der Messerhalter nicht mehr top in Schuss, dann werden die Schnitte nicht mehr akkurat. Beim Plotten mit einer Plottermaschine muss man also mit Folgekosten rechnen. Diese summieren sich im Laufe der Zeit. 

Wieso ist das Lasern die bessere Alternative?

Lasercutter sind eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Plottermaschinen, da diese nicht nur hocheffizient sind, sondern auch eine wesentlich größere Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten bieten. So lässt sich ein Lasercutter beispielsweise für mehrere Werkstoffe sowie unterschiedliche Materialdicken verwenden. Ein weiterer Vorteil des berührungslosen Schneidens sind die sehr präzisen und sauberen Schnittkanten. Das Material wird nicht gequetscht oder verzieht sich. Gerade bei Textilien ist das ein sehr großer Vorteil. Feine und komplexe Formen stellen kein Problem dar für einen modernen Lasercutter. Der Wartungsaufwand beim Lasercutter ist aber ähnlich zu der Plottermaschine. Bei regelmäßiger Nutzung muss der Laserkopf gereinigt werden, sowie die Luftfilter ausgetauscht werden.

Lasercutter als Plotter Alternative

Wer sich nicht für das herkömmliche Plotten, sondern das Laserschneiden als Alternative entscheidet, profitiert von folgenden Vorteilen:

  • Flexibilität: Das Laserschneiden ermöglicht dir eine hohe Flexibilität. Du kannst ein breiteres Materialspektrum bearbeiten, als das beim Plotten möglich ist. Zudem kannst du größere Materialstärken verarbeiten.
  • Effizienz: Das Laserschneiden bietet dir einen effizienteren Arbeitsprozess. Der Prozess läuft in Sekundenschnelle ab. Du profitierst von hohen Schnittgeschwindigkeiten sowie hohen Durchsatzgeschwindigkeiten. Die einfache Bedienung erleichtert dir diese Arbeit zusätzlich.
  • Präzision: Lasercutter führen Schnitte einfach, schnell und präzise durch. Hier ist eine wesentlich präzisere Schnittführung als bei anderen Verfahren möglich. Beim Laserschneiden sind auch feine und komplexe Designs und Formen kein Problem.
  • Materialschonend: Das Laserschneiden erfolgt kontaktlos, sodass die verschiedenen Materialien besonders schonend verarbeitet werden.
  • Qualität: Die Qualität der Ergebnisse überzeugt, denn ob du hin und wieder den Lasercutter für Einzelfertigungen nutzt oder in die Massenfertigung gehst, es kommt zu keiner Abnutzung. Das heißt, es kommt auch im Laufe der Zeit nicht zu einem Qualitätsverlust.

 

Mr Beam II dreamcut [S] & Air Filter II System Bundle

Normaler Preis
€ 3.799,00
Sonderpreis
€ 3.799,00
Normaler Preis
Einzelpreis
pro 
Ausverkauft

Mr Beam Premium Holzbox (ausgewählte Vollhölzer)

Normaler Preis
€ 54,90
Sonderpreis
€ 54,90
Normaler Preis
Einzelpreis
pro 
Ausverkauft

Mr Beam II dreamcut [S] (Single)

Normaler Preis
€ 3.185,00
Sonderpreis
€ 3.185,00
Normaler Preis
Einzelpreis
pro 
Ausverkauft

 

Wieso mit dem Mr Beam II dreamcut [S] lasern?

Beim Lasern mit dem Lasercutter Mr Beam II dreamcut [S] profitierst du von vielen Vorteilen. Unser Laserschneider ist einfach zu bedienen und gewährleistet höchste Sicherheit beim Lasern. Du musst das Gerät nicht aufwendig aufbauen, es kann direkt out-of-the-Box eingesetzt werden. Gesteuert wird der Mr Beam II dreamcut [S] über eine browserbasierte Plug & Play Software. Diese ist ohne aufwendige Installation mit Windows, Mac, Linux nutzbar. Dank des Air Filter II Systems ist der Lasercutter auch für die Nutzung im Innenraum geeignet. Da es sich um Laserklasse 1 handelt, ist kein Laserschutzbeauftragter notwendig. Die intuitive Software erleichtert die Bedienung zusätzlich. Unser wartungsarmer Lasercutter kann direkt ohne Zubehör eingesetzt werden. Optional findest du bei uns natürlich auch passendes Zubehör, um deinen Mr Beam Lasercutter an deine Bedürfnisse anzupassen.

Datenblatt Mr Beam

 

Fazit zum Plotten im Vergleich zum Lasern

Plotten mit einer Plottermaschine liegt aktuell voll im Trend. Mit einem Hobbyplotter kann man viele DIY-Ideen verwirklichen und zum Einstieg ist es wirklich ein gutes Gerät. Eigene Schnittmuster, individuelle Karten und weitere kreative Ideen können damit verwirklicht werden.

Dennoch lohnt sich das Upgrade zu einem Lasercutter auf alle Fälle. Mit dem Mr Beam benötigst du kein weiteres Zubehör zum Lasern. Das Kaufen von Werkzeugzubehör gehört der Vergangenheit an. Aber nicht nur in dieser Hinsicht ist die Nachhaltigkeit groß. Deine Plotter-Dateien können mit dem Lasercutter auch weiterhin genutzt werden. In puncto Materialhöhe bzw. Materialdicke kannst du dich auch nochmal deutlich freier bewegen.

Du möchtest dich selbst von unserem Lasercutter überzeugen? Dann buche doch einfach einen kostenlosen Demo-Termin mit uns. Wir veranstalten jede Woche Demo Days, wo unser Sales-Team dir das Gerät vorstellt. Eine Einzelberatung ist ebenfalls möglich.

Das Laserschneiden mit dem Mr Beam II dreamcut [S] ist eine echte Alternative zur Plottermaschine. Deiner Kreativität sind quasi keine Grenzen gesetzt. - Technologie mit Herz!

 

    Graviertes Material mit einem Laser

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen