Wir sind bald auf der creativeworld in Frankfurt! Besuche uns gerne am Stand und lerne den Mr Beam persönlich kennen! Du benötigst noch eine Eintrittskarte? Schreibe uns eine E-Mail an hello@mr-beam.org!

Laserdatei erstellen leicht gemacht - Adobe Illustrator Dateien für den Mr Beam

Laserdatei erstellen

Adobe Illustrator - Grundfunktionen

Anders als beim wahrscheinlich bekannteren Adobe Photoshop geht es bei Illustrator nicht darum, bereits vorhandene Bilder nachträglich nochmal anzupassen. Stattdessen ist Illustrator dafür gedacht, von null auf eine komplett neue Design-Datei zu erstellen. Angefangen also meist mit einer leeren Zeichenfläche hat man in Illustrator die Möglichkeit, mit den verschiedensten Tools Grafiken zu erstellen.

Das Besondere daran ist, dass eine reine Illustrator-Datei nicht auf Pixeln basiert, sondern auf Vektoren. Im Klartext bedeutet das also, egal wie nah du an einen Vektor, bzw. Pfad heranzoomst, du wirst nie einzelne Pixel sehen, sondern immer nur eine unendlich vergrößer bare Darstellung dieses Objekts.

Laserdatei erstellen mit Adobe Illustrator

Wie bereits erwähnt, hast du in Illustrator verschiedene Tools, die du einsetzen kannst, um dein Design zu erstellen. Ein paar davon wollen wir im folgenden Abschnitt zusammenfassen.

  • Auswahl-Werkzeug: Ohne dieses kleine, unscheinbare Tool würde das ganze Programm nicht funktionieren. Dieses tut genau das, was der Name schon vermuten lässt. Damit kannst du deine vorhanden Objekte auswählen und dann verschieben, transformieren oder vervielfältigen
  • Zeichenstift-Werkzeug / Kurvenzeichner: Diese beiden Werkzeuge sind dazu gedacht, freie Formen zu erstellen. Während das Zeichenstift-Werkzeug sich gut eignet gerade Linien zu erstellen, denen nachträglich noch Kurven hinzugefügt werden können, ist der Kurvenzeichner eher dafür gedacht, direkt organische Elemente zu erschaffen. Harte Ecken können dabei nur über Umwege hinzugefügt werden.

Laserdatei erstellen

  • Text-Werkzeug: Bei diesem Werkzeug sollte eigentlich jedem klar sein, was es tut. Der dadurch erstellte Text kann, wie man es von jedem anderen Textbearbeitungsprogramm gewohnt ist, formatiert und nach Belieben angepasst werden. Ein Vorteil dabei ist es bei Illustrator, dass der Text auch in Pfade umgewandelt und somit noch individueller angepasst werden kann.
  • Liniensegment-Werkzeug: Mit diesem Tool können ganz stumpf einzelne Linien erzeugt werden, wenn Objekten noch einzelne Kanten oder ähnliches fehlen. Die eigentliche Kraft dieses Werkzeugs ist jedoch, dass man mit diesen Linien sehr effizient Hilfslinien erstellen kann, oder Abstände bzw. Längen gemessen werden können.

Laserdatei erstellen

  • Form-Werkzeug: Wenn du deine Formen mal nicht komplett frei erstellen, sondern bereits vorhandene verwenden willst, kannst du dafür das Formen-Werkzeug benutzen. Hier gibt es von Rechtecken, über Ellipsen bis zu Sternen alles was das Herz begehrt. Natürlich kannst du auch diese Formen im Nachhinein noch ganz individuell verändern.

  • Schere-Werkzeug: Die Schere kann vor allem dann praktisch werden, wenn du Teile von Objekten verwenden willst. Hast du zum Beispiel einen Kreis und willst ein Achtel davon herausschneiden, kannst du einfach die Schere nehmen, an den gewünschten Punkten einmal klicken, und schon wird der Pfad zerteilt.

Laserdatei erstellen

  • Transformieren: Transformiert wird nicht direkt in einem eigenen Tool. Stattdessen drückst du mit Rechtsklick auf das zu transformierende Objekt, hoverst dann über “Transformieren” und klickt auf die gewünschte Transformation. Die wichtigsten dabei sind “Drehen”, “Spiegeln” und “Skalieren”.

  • Pathfinder: Mit dem Pathfinder können mehrere Objekte auf einmal angepasst werden. Sie können beispielsweise vereint werden, es kann aber auch das vordere Objekt, vom hinteren abgezogen werden. Insgesamt stehen hier 10 verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten zu Verfügung.

Laserdatei erstellen

Unterschied zwischen Gravur- und Schnittdateien und ihre Dateiformate

Mit dem Mr Beam lassen sich verschiedenste Materialien Gravieren und Schneiden. Natürlich müssen Dateien dafür verschiedene Merkmale aufweisen, welche wir hier kurz zusammenfassen wollen.

Laserdatei zum Schneiden erstellen

Schneiden ist nur mit Vektor-Dateien möglich. Sie weisen die gleichen Eigenschaften auf, die weiter oben bei Adobe Illustrator benannt wurden. Der Unterschied ist, dass dazu kein spezielles Programm benötigt wird, um sie zu öffnen. So kann man sie sich problemlos in jedem Browser anzeigen lassen. Außerdem kannst du sie bei Bedarf auch nochmal in Illustrator aufrufen und bearbeiten. Dein Mr Beam kann die Linien dieser Datei entlangfahren und dort schneiden. Es ist also irrelevant, wie dick deine Linien sind, da die Linien ja nur am Pfad entlang geschnitten werden. Stattdessen kannst du deinen Pfaden aber verschiedene Farben geben, um jede Farbe dann unterschiedlichen Laserparametern zuzuordnen.

Die Dateien haben die Datei-Endung SVG und lassen sich direkt aus Adobe Illustrator exportieren. Klicke dazu auf “Datei” > “Speichern unter” und wähle als Dateityp “SVG (*.SVG)” aus und klicke auf “Speichern”. Dann öffnet sich ein Options-Fenster, bei dem du noch potenzielle Pixel-Bilder in der SVG mit einbetten kannst. Das ist nur dann relevant, wenn du auch noch Bilder in der Datei hast, die später graviert werden sollen. Klicke zum Schluss auf “Ok”.

Laserdatei erstellen mit Illustrator

Laserdatei zum Gravieren erstellen

Der Mr Beam kann auf zwei verschiedene Arten gravieren. Variante eins verwendet ebenfalls SVG-Dateien. Der einzige Unterschied zum Schneiden ist, dass der Laser dann nicht ganz so weit in das Material eindringt. Das wird durch schnellere Bewegung des Laserkopfs, geringere Laserintensität oder eine geringere Durchlaufanzahl erreicht. Das ist gerade dann effizient, wenn du nur Pfade gravieren willst. Ein gutes Beispiel dafür wäre eine Knickstelle in einem Karton.

Wenn du jedoch Flächen oder sogar Bilder gravieren willst, kannst du auch ganz normale Pixelgrafiken, zum Beispiel im JPG oder PNG Format verwenden. Dann fährt der Mr Beam das Bild Pixelreihe für Pixelreihe ab, wie es zum Beispiel auch ein Drucker macht. Der Mr Beam interpretiert dabei die Farben deines Bildes in verschiedene Helligkeitsstufen, wodurch du mit den richtigen Laserparametern sogar ganze Bilder in Graustufen perfekt gravieren kannst.

Laserdatei erstellen Mr Beam

Die eigene Laserdatei erstellen

Damit sollte deiner eigenen Laserdatei nichts mehr im Wege stehen. Mit einem Grundverständnis für Adobe Illustrator und dem Wissen, wie du eine Datei perfekt für deinen Mr Beam vorbereitest, bist du bestens gewappnet, um wundervolle Ergebnisse zu erzielen und mit unserer Community unter #madewithmrbeam zu teilen. Für mehr Tutorials und Inspiration verfolge einfach unseren Mr Beam Blog. Viel Spaß beim Lasern!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen