Woher kommt der Muttertag? Mr Beam erklärt's

Muttertag

An einem bestimmten Tag im Jahr feiern und ehren wir unsere Mütter: am Muttertag. Woher kommt der Muttertag eigentlich? Wer hat den Tag erfunden und wer hat ihn geprägt? In unserem Blog erfährst du alles, was du über diesen besonderen Ehrentag wissen musst.

Woher kommt der Muttertag?

Der Ursprung des Muttertags lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen - man geht davon aus, dass die alten Griechen ein Fest zu Ehren der Mutter von Zeus veranstalteten. Traditionelle Geschenke waren Blumen, Blüten und Honigkuchen. Mit dem Zerfall des griechischen Reiches ging diese Tradition zwar verloren, sie wurde jedoch im Mittelalter von einigen Ländern wieder aufgegriffen.

Im 13. Jahrhundert gab es unter Heinrich III. in England einen "Mothering Day". Dieser stand nicht im Zeichen leiblicher Mütter, sondern wurde zum Gedenken an "Mutter Kirche" gefeiert. Die Familien versammelten sich, gingen in die Kirche und ehrten die Mütter. Doch auch dieser Brauch ging im Laufe der Zeit verloren. Die Geschichte des Muttertages, wie wir ihn heute kennen, beginnt mit der ersten Welle der Frauenbewegung.

Wer hat den Muttertag erfunden?

Viele glauben, dass der Ehrentag der Mütter eine kommerzielle Idee der Blumenhändler ist. Die Erfindung des Muttertages kommt jedoch aus den USA. Zuerst versuchte Julia Ward Howe einen Tag zu Ehren der Mütter durchzusetzen - doch sie scheiterte. Die Frauenrechtlerin Anna Marie Jarvis hatte mehr Erfolg. Sie veranstaltete am 12. Mai 1907 den "Memorial Mothers Day Meeting" - der Tag fiel auf den Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter.

Anna Marie Jarvis war von der Idee des Muttertags so begeistert, dass sie ihn in ganz Amerika einführen wollte. Und das gelang ihr auch. Sie schrieb Briefe an Politiker und Frauenvereine. 1909 feierte man den Muttertag schließlich in 45 Staaten der USA. 1914 wurde er als offizieller Feiertag bestätigt.

Rote Nelke Muttertag

Und so entwickelte sich aus Anna Marie Jarvis Idee eine Tradition. Hier liegt auch der Ursprung der Kombination aus Muttertag und Blumen: Jarvis führte den Brauch ein, dass verstorbene Mütter mit einer weißen Nelke geehrt wurden, während lebende Mütter eine rote Nelke erhielten. Weltweit gründeten sich ähnliche Organisationen.

Wann ist der Muttertag?

Muttertag wird weltweit gefeiert, aber nicht in allen Ländern am gleichen Tag. Der deutschsprachige Raum hat den Termin des amerikanischen Feiertages übernommen und ehrt die Mütter an jedem zweiten Sonntag im Mai.

Was sind beliebte Geschenke am Muttertag?

Pralinen zum Muttertag

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, unseren Müttern zu zeigen, wie lieb wir sie haben. Zu den beliebtesten Geschenken gehören:

  • Blumen
  • Schokolade, Pralinen
  • Kosmetik und Parfums
  • Restaurantbesuche

In dieser Infografik zu den beliebtesten Geschenken zum Muttertag bekommt ihr nochmal einen genauen Überblick. Die Umfrage wurde 2020 von YouGov durchgeführt.

Infografik beliebteste Geschenke zum Muttertag

Auch Selbstgebasteltes, gemeinsame Ausflüge und selbst gebackene Kuchen stehen hoch im Kurs. Ein selbst zubereitetes Frühstück, welches auf einem liebevoll dekorierten Frühstückstisch serviert wird, zaubert garantiert jeder Mutter ein Lächeln ins Gesicht.

Letztendlich ist der Muttertag nicht mit teuren Geschenken verknüpft - es geht vielmehr um kleine Gesten und Anerkennung. Und darum, die Mutter zu ehren und zu feiern - und das darf jeder auf seine eigene Art und Weise tun.

Falls du etwas selbst basteln willst, haben wir in unserem Design Store eine Datei, die sich perfekt für den Muttertag eignet. Zur Muttertags-Laserdatei.

Welche Blumen schenkt man zum Muttertag?

Blumen zum Muttertag

Sie wachsen im eigenen Garten und leuchten aus den Bottichen vorm Blumengeschäft - doch welche Blumen passen am besten zum Muttertag? Selbstverständlich hat jede Mama ihre Lieblingsblume, mit der man ihr eine besondere Freude machen kann. Aber wusstest du, dass jede Blume eine spezielle Bedeutung hat? Wir haben mal eine kleine Übersicht für dich zusammengestellt:

Rosen

Rosen stehen für die Liebe und gehören somit zu den beliebtesten Muttertagsblumen der Deutschen. Rote Rosen sind ein Zeichen für leidenschaftliche Liebe und werden somit eher zum Valentinstag verschenkt. Rosafarbene Rosen stehen für Zuneigung. Gelbe Rosen drücken Dankbarkeit, Anerkennung und Glück aus und sind somit ebenso ideal. 

Orchidee

Die extravagante Exotin wirkt elegant und edel. Sie steht für Klugheit, drückt Bewunderung aus und passt somit sehr gut in das Muttertagsbouquet.

Sonnenblumen

Sonnenblumen zum Muttertag

Sonnenblumen stehen für Fröhlichkeit und Wärme. Über diese Blume freut sich sicher jede Mama - sie bringt Sonne ins Herz und hält sich lange frisch.

Gerbera

Auch Gerbera werden gerne zum Ehrentag der Mutter verschenkt. Sie sind - wie die Rosen - in zahlreichen Farben erhältlich und stehen für Schönheit, Zuneigung und Freude. Gelbe Gerbera signalisieren Kraft, während die blaue Variante Ruhe und Gelassenheit zum Ausdruck bringen soll. Da Blau und Gelb hübsche Kontraste ergeben, kannst du der lieben Mama auch einfach beide schenken.

Tulpen

Tulpen zum Muttertag

Tulpen passen perfekt in die Jahreszeit des Muttertages. Sie zählen neben Rosen zu den beliebtesten Blumen in Deutschland. In sonnigem Gelb stehen sie für Frühling und Lebenslust. In Weiß signalisieren sie ewige Liebe - und das trifft auf die Beziehung zwischen Mutter und Kind in aller Regel zu.

Warum gibt es den Muttertag?

Wir kennen es alle: Auf die eigene Mutter ist immer Verlass. Sie hat in jeder Situation einen passenden Rat und tröstende Worte parat. Es gibt scheinbar nichts, was sie nicht erledigen kann. Meist erachten wir all diese Dinge als selbstverständlich. Und hier kommt dem Muttertag eine bedeutende Rolle zu. Er erinnert und daran, dass es einen Menschen gibt, der immer hinter uns steht. An diesem Tag haben wir Gelegenheit, Dankbarkeit zu zeigen und unsere Liebe und Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen. Selbstverständlich dürfen und sollten wir dies auch an jedem anderen Tag im Jahr tun.

Gibt es den Muttertag auch in anderen Ländern?

Der Tag der Mutter wird in vielen verschiedenen Ländern gefeiert. In Griechenland verziert man das gesamte Haus mit bunten Blumen. Die Mütter in Japan bekommen traditionell rote Nelken geschenkt. Die japanischen Kinder stehen früh auf, bereiten Frühstück zu und bringen es ihrer Mama ans Bett. Geschmückt mit den Worten "Hoha-no-hi" - Alles Liebe zum Muttertag!

In Mexiko steht gemeinsames Singen und Musizieren im Vordergrund. In Spanien und Frankreich feiert man den Ehrentag mit Blumen, Pralinen und Postkarten. England feiert ähnlich, allerdings wird hier ein landestypischer Kuchen zubereitet.

In Äthiopien entscheidet die Regensaison - die zwischen Oktober und November eintritt - über das genaue Datum des Muttertags. Die Kinder kehren in ihre Elternhäuser zurück und feiern mehrere Tage mit ihren Familien.

In Russland ehrt man die Mütter am Internationalen Frauentag, während Albaner und Südkoreaner am Elterntag Mütter und Väter gleichzeitig ehren.

Muttertag Ursprung

Zwar hat jedes Land seine eigene Tradition, doch letztendlich drückt jeder Brauch dasselbe aus: Mama, wir haben dich lieb!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen