Wie verkaufe ich auf Etsy? Mr Beam erklärt's

Wie verkaufe ich auf Etsy? Mr Beam erklärt's

Du hast dich entschieden, einen Etsy Shop zu eröffnen, weißt aber nicht wie? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir verraten dir, was du über die Gründung deines Shops und den Verkauf deiner Waren wissen musst. Außerdem bekommst du hilfreiche Tipps und Ratschläge mit an die Hand, die dich bei deinem Vorhaben unterstützen.

Was ist Etsy?

Etsy gehört zu den weltweit größten Online-Marktplätzen für Verkäufer und Käufer von handgemachten Produkten, Vintage und Kreativbedarf, wie zum Beispiel Laserdateien. Das E-Commerce-Unternehmen wurde 2005 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Brooklyn, New York. Seit 2010 ist der Online-Marktplatz auch in Berlin ansässig und erfreut sich stetig wachsender Popularität.

Kurz: Etsy bietet Kleinunternehmern die Chance, ihre Produkte schnell, bequem und kostengünstig in vielen bedeutenden Ländern anzubieten.

Wieso auf Etsy verkaufen?
Euer Konstantin, Verkäufer auf Etsy und Mr Beam-User:

 

"Ich nutze Etsy, weil ich mich um nichts weiteres kümmern muss, als Artikel einzustellen, zu verschicken und zu aktualisieren. Den Rest übernimmt Etsy für mich."

Wie lege ich einen Account auf Etsy an?

Etsy Shop

Der Start auf Etsy ist unkompliziert. Um dir einen Account anzulegen, gehst du folgendermaßen vor:

  1. Geh auf Etsy.com, wähle oben rechts "Einloggen" und anschließend "Registrieren".
  2. Im neu geöffneten Fenster gibst du deine E-Mail-Adresse, deinen Vornamen und ein Passwort ein. Fahre fort mit "Registrieren". Alternativ kannst du dich über Google, Facebook und Apple einloggen.
  3. Wenige Minuten später bekommst du eine Bestätigungsmail zugeschickt. Klicke in der Mail auf die Schaltfläche "Konto bestätigen". Solltest du die Nachricht nicht im Posteingang finden, schau zusätzlich im Spam-Ordner nach.

 Sobald du dein Konto über die Bestätigungsmail verifiziert hast, ist dein Account erstellt. Indem du oben rechts auf "Dein Konto" und "Profil anzeigen" klickst, kannst du ein Profilbild hochladen und deinen Kunden mehr über dich und dein Unternehmen erzählen.

Wie eröffne ich einen Etsy Shop?

Etsy Shop eröffnen

Um deinen Etsy Shop zu eröffnen, loggst du dich auf der Webseite ein und klickst oben rechts auf "Shop-Manager". Anschließend wirst du in fünf Schritten durch das Setup deines Shops geführt.

1. Shop-Einstellungen festlegen

Auf Etsy verkaufen

In den Shop-Einstellungen definierst du grundlegendes wie Shop-Sprache, Land und Währung deines Shops. Zudem wirst du gefragt, ob du in Teil- oder in Vollzeit verkaufst. Sobald du mit deinen Angaben zufrieden bist, klickst du unten rechts auf "Speichern und fortfahren".

2. Shop-Namen wählen

Etsy Shop eröffnen

Im nächsten Step gibst du deinem Etsy Shop einen Namen. Achte darauf, dass dieser möglichst einmalig und aussagekräftig ist. Etsy prüft, ob dein Wunschname noch frei ist. Falls nicht, bekommst du Alternativen vorgeschlagen. Du hast deinen Wunschnamen gefunden? Super! Über "Speichern und fortfahren" gelangst du zum nächsten Einstellungspunkt.

3. Produkte hinzufügen

Etsy Shop Produkte hinzufügen

Jetzt kannst du den ersten Artikel zu deinem Etsy Shop hinzufügen. Nimm dir für diesen Schritt ausreichend Zeit und verwende aussagekräftige Produkttexte und ansprechende Produktbilder. Hierzu später mehr.

4. Zahlungsoptionen festlegen

Etsy Zahlungsoptionen hinterlegen

Sobald du ein Produkt hinzugefügt hast, kannst du Zahlungsmethoden festlegen. Je nach Region bietet der Online-Marktplatz unterschiedliche Optionen an, über die du Zahlungen entgegennehmen kannst.

5. Abrechnung einrichten

Im letzten Schritt musst du eine Kreditkarte hinterlegen. Wenn du alle Abschnitte ausgefüllt hast, kannst du auf "Shop eröffnen" klicken. Glückwunsch, du hast es geschafft! Natürlich besteht auch nach der Eröffnung jederzeit die Möglichkeit, Änderungen an deinem Shop vorzunehmen.

Wie verkaufe ich auf Etsy Produkte?

Die Eröffnung eines Etsy Shops ist der erste Schritt, um deine Produkte verkaufen zu können. Hier kannst du - wie oben in Schritt 3 erklärt - deinen Shop mit einem ersten Artikel füllen. Wichtig ist, dass all deine Produkte in die Kategorien "Handgefertigt", "Vintage" oder "Material & Werkzeug" fallen.

Um weitere Artikel hinzuzufügen, klickst du auf "Shop-Mananger" und anschließend auf "Artikel" sowie "Artikel einstellen". Du kannst für jedes Produkt Fotos und Videos einstellen. Hierzu klickst du auf "Foto hinzufügen" und lädst die Dateien von deinem Computer hoch. Die Reihenfolge der Fotos lässt sich verändern, indem du auf ein Foto klickst und es nach rechts bzw. links ziehst.

Im nächsten Schritt fügst du Artikeldetails wie Titel und Kategorie hinzu. Sie bestimmen, wie dein Artikel eingeordnet bzw. über die Suchfunktion gefunden wird. Zum Verkauf gehört weiterhin, dass du deine Produkte ausführlich beschreibst, Preise und Bestände festlegst und den Versand einrichtest.

Lass dir deine Artikel noch einmal in einer Vorschau anzeigen, um sie aus Kundensicht zu betrachten. Bist du mit deinen Einstellungen zufrieden, kannst du deine Artikel entweder "Als Entwurf speichern" oder über "Veröffentlichen" zum Verkauf freigeben.

Welche Zahlungsmethoden werden auf Etsy angeboten?

Die Online-Plattform bietet die "eigene" Zahlungsmethode Etsy Payments an. Hiermit sind folgende Zahlungsoptionen möglich:

  • Kreditkarten und Bankkarten
  • Google Pay
  • Apple Pay
  • PayPal
  • Klarna Rechnung
  • Sofortüberweisung
  • Etsy-Gutscheine

Darf ich auch als Privatperson auf Etsy verkaufen?

Privatverkäufer bist du, wenn du haushaltsübliche Mengen von Gebrauchtwaren verkaufst. Etsy ist - im Gegensatz zu Ebay - kein Marktplatz für den Wiederverkauf von gebrauchten Gegenständen.

Sobald du Produkte herstellst bzw. einkaufst, um sie anschließend wieder zu verkaufen, handelst du gewerblich. Dies gilt auch für die Eröffnung deines Etsy-Shops. Dir wird eine Gewinnabsicht unterstellt. Das bedeutet, dass du verpflichtet bist, alle rechtlichen Anforderungen einzuhalten und ein Gewerbe anzumelden.

Für gewöhnlich ist ein ausgefülltes Antragsformular erforderlich, das viele Städte und Gemeinden im Internet zum Download bereitstellen. Einfach ausdrucken, ausfüllen und per Post an das zuständige Amt schicken. Die Gewerbeanmeldung wird automatisch an das Finanzamt weitergeleitet. Das Finanzamt sendet dir anschließend einen steuerlichen Erfassungsbogen, den du ausgefüllt zurückschickst. Die IHK in deinem Bezirk kann dich bei Fragen rund um die Gründung auch unterstützen. Das Münchner Existenzgründungs-Büros ist eine Initiative der IHK München, die sich genau um solche Anliegen kümmert. Diese Initiativen werden in der Regel von jeder IHK angeboten.

Übrigens: Eine Impressumspflicht gibt es auch bei einem Etsy-Shop. Zu den Mindestangaben in deinem Impressum zählen Name, Anschrift, Rechtsform und Kontaktdaten. Unter bmj.de kannst du dich genauer dazu informieren.

Wir empfehlen dir, dich vor Eröffnung deines Shops um diese Punkte zu kümmern. Einen Etsy Shop ohne Gewerbe zu betreiben, ist nur als freiberuflich eingestufter Künstler erlaubt.

Wie viel darf ich ohne Gewerbe auf Etsy verkaufen?

Wie bereits erwähnt, ist eine Gewerbeanmeldung erforderlich, sobald eine Tätigkeit zum Zwecke der Gewinnerzielung dient. Wie viel Artikel du letztendlich verkaufst, spielt hierbei keine Rolle. Das Gewerberecht kennt keine Freibeträge. Die Anmeldung eines Gewerbes ist auch dann nötig, wenn du deine Produkte nebenberuflich verkaufst.

Übrigens: Unterhalb einer bestimmten Umsatzgrenze greift die Kleinunternehmerregelung. Voraussetzung hierfür ist, dass dein Jahresumsatz im Gründungsjahr unter 22.000 Euro liegt und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro nicht übersteigt.

Was kostet es, auf Etsy zu verkaufen?

Einen Etsy Shop zu erstellen, ist kostenlos. Sobald du erste Artikel einstellst, kommen allerdings Kosten auf dich zu. Um deine Produkte vier Monate lang zu listen, zahlst du Einstellgebühren von 0,20 US-Dollar pro Artikel. Dies sind - je nach Wechselkurs - 0,17 - 0,19 Euro.

Sobald du etwas verkaufst, verlangt Etsy fünf Prozent Transaktionsgebühren. Sie werden auf die Gesamtkosten deines Artikels angerechnet - einschließlich Porto. Ab 11. April steigt diese Gebühr auf 6,5 Prozent.

Weiterhin fallen Zahlungsbearbeitungsgebühren an. Für Etsy Payments gibst du 0,30 Euro und eine Bearbeitungsgebühr von vier Prozent ab.

Tipps für einen erfolgreichen Etsy Shop

Du weißt jetzt, wie du einen Etsy Shop erstellen kannst. Damit dein Shop langfristig erfolgreich ist, möchten wir dir abschließend noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Finde dein Alleinstellungsmerkmal

Finde eine zu dir passende Nische für deinen Etsy Shop. Besinne dich auf deine Stärken, finde dein Alleinstellungsmerkmal und richte die Vermarktung deines Shops danach aus. Zeig deinen Kunden, was dich einzigartig macht und dich von deinen Mitbewerbern unterscheidet.

Um herauszufinden, was dich auszeichnet, kannst du dir beispielsweise folgende Fragen stellen:

  • Was verkaufe ich, das niemand sonst anbietet?
  • Wie unterscheide ich mich von anderen Herstellern?
  • Warum sollten Kunden bei mir einkaufen wollen?
Retouren vermeiden!
Biete personalisierte Produkte an, um Retouren zu vermeiden! Personalisierungen sind nämlich vom Umtausch ausgeschlossen und ermöglichen dir so sichere Umsätze! Mit unserem Mr Beam Lasercutter kannst du deine Produkte z.B. sehr gut gravieren und so eine persönliche Note hinzufügen.

Umsatz durch Produktfotos und Produktbeschreibungen steigern

 Beispiel Produktfoto

Wer nach Produkten sucht, bekommt zahlreiche Produktfotos angezeigt. Hochwertige Fotos sind somit ein absolutes Muss. Sie zeigen deiner Kundschaft, dass du deinen Shop mit Engagement betreibst.

Das Titelbild ist entscheidend, um Ansichten und Verkäufe zu erzielen - achte darauf, dass nichts von diesem Foto ablenkt. Das erreichst du mit einem schlichten Hintergrund, der nicht mit dem Produkt konkurriert.

Für jeden Artikel kannst du zehn Fotos hochladen. Nutze diese Möglichkeit, um dein Produkt in verschiedenen Perspektiven zu zeigen.

Wer auf deiner Produktseite angekommen ist, muss überzeugt werden, deine Produkte zu kaufen - investiere also in eine gute Produktbeschreibung, die alle wichtigen Informationen für die Kaufentscheidung enthält.

Reagiere auf zu hohe Preise

Viele Interessenten besuchen deinen Shop, aber nur wenige kaufen etwas? Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass deine Preise zu hoch sind. In diesem Fall heißt es: nachbessern und Preise gegebenenfalls anpassen. Tipps zur Preiskalkulation haben wir auch in unserem Businessbereich.

Baue dir eine Community auf für deinen Etsy Shop

Nimm die Vermarktung deiner Produkte selbst in die Hand und nutze Plattformen wie Instagram, Facebook oder Pinterest. Hierüber machst du viele Besucher auf deinen Etsy Shop aufmerksam.

Beteilige dich im Etsy Seller Forum an Diskussionen. Hier kannst du anderen Verkäufern mit deinen Kommentaren helfen und eigenen Frage stellen. Bei jedem Kommentar wird dein Shopname mit Link zum Shop angezeigt.

Schaffe erstklassige Verkaufserlebnisse

Biete einen guten Kundenservice. Reagiere schnell auf Nachrichten und verfasse klare Geschäftsbedingungen für deinen Shop. Lieferzeiten, Rückerstattungen, Umtausch usw. sollten klar definiert sein. Zufriedene Kunden sind eher bereit, positive Rezension zu verfassen. Und positive Rezensionen erhöhen die Sichtbarkeit deiner Artikel.

Dir hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch direkt unseren Newsletter, um keine aktuellen News zu verpassen. Wir veröffentlichen regelmäßig Tutorials, Materialguides, Ratgeber und verschiedene Artikel zur Inspiration auf unserem Mr Beam Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen