Weihnachtsstern aus Holz - DIY Adventsdeko

Leuchtender Weihnachtsstern aus Holz

Gerade zur besinnlichsten Zeit ist fast kein Haushalt undekoriert. Egal ob dein Haus schon in allen Ecken und Enden glitzert und leuchtet, für eine Sache sollte doch immer noch Platz sein: ein Weihnachtsstern. Wenn er dann noch selbst gemacht ist und sogar aus dem Mr Beam kommt ist das natürlich umso schöner! In diesem Tutorial zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du deine Weihnachtsstern Holzdeko selbst bauen kannst.

Holzvariation - Die Qual der Wahl

Augen auf bei der Holzwahl. Damit alle Teile deines Weihnachtssterns am Ende wirklich zusammenpassen, ist es wichtig, genau zu wissen, wie dick deine Holzplatte ist. Unsere Vorlage aus dem Designstore, die wir im nächsten Kapitel vorstellen, ist dabei nur für Platten mit einer Dicke von maximal 3 und minimal 2,9 mm erstellt. Wenn du eine andere Stärke wählst, musst du selbst ein paar Anpassungen vornehmen.

Am einfachsten ist es also, das Holz aus unserem Shop zu nehmen, da wir dir hier garantieren können, dass es drei Millimeter dick und perfekt zum Schneiden geeignet ist. Hier hast du die Wahl zwischen Birken-, Pappel- und Zirbenholz. Falls du mehr über Sperrholz erfahren willst haben wir in unserem Blog einen ausführlichen Sperrholz-Ratgeber Artikel.

Material Weihnachtsstern

Design eines Weihnachtssterns

Designstore

Die einfachste Variante, um an das Design für deinen Weihnachtsstern zu kommen, ist wie immer der Weg über den Designstore in der Mr Beam Software. Wir haben dort einen Weihnachtsstern, der perfekt als Holzdeko geeignet ist, für dich vorbereitet. Er hat auch bereits ein eigenes Design, solltest du also eigene Ideen mitbringen, oder es einfach ein wenig simpler gestalten wollen, solltest du vielleicht folgende Option probieren.

Eigenkreation

Die Alternative zum Designstore ist es, das Design des Weihnachtssterns selbst zu erstellen. Dafür verwendest du am besten Adobe Illustrator oder, wenn es lizenzfrei sein soll, Inkscape. Wir haben hier mit Illustrator gearbeitet.

Sterne

Wir starten ganz simpel mit zwei Sternen mit unterschiedlichen Größen, sodass der Abstand überall gleich groß ist (siehe Bild: blaue Hilfslinien). Den kleineren der beiden machst du so klein, sodass der Abstand zwischen den beiden der Dicke, die der Rahmen deines Weihnachtssterns später haben soll, entspricht. Der größere definiert dabei, wie groß dein gesamter Stern wird. Wenn es bei dir nicht sowieso schon eingestellt ist, kannst du über Datei > Dokument einrichten > Einheit die Einheiten auf Millimeter umstellen, damit du weißt, wie groß das Ganze später überhaupt wird. Sind dann beide Sterne fertig und richtig platziert kannst du sie mit dem Pathfinder Tool > Vorderes Objekt abziehen (Hier darauf achten, dass der kleinere Stern mindestens eine Ebene über dem größeren Stern liegt) zu einem Objekt verbinden.

Pathfinder Weihnachtsstern Datei

Weihnachtsstern selbst erstellen

Aussparungen für den Weihnachtsstern

Im nächsten Schritt erstellst du die Aussparungen im Rahmen, in die später genau die Zwischenstücke passen. 

  • Am besten misst du nun nach, wie dick das Holz ist, auf welchem du nachher lasern willst.
  • Unser Sperrholz aus Pappel aus dem Shop ist exakt 2,95 mm dick, also erstellen wir ein Rechteck mit den Maßen 200 x 2,95 mm, sodass die Aussparung später 2 cm breit ist (Die Breite kann natürlich variieren, je nachdem wie groß du den Stern gemacht hast)

Jetzt platzierst du es mithilfe der blauen Hilfslinien zwischen die zwei unteren Knicke der Sterne

Weihnachtsstern erstellen

  • Dann kopierst du das Rechteck im Ebenenfenster viermal, sodass du fünf Rechtecke hast.
  • Drehe als Nächstes den Stern inklusive eines Rechtecks um 72°. Verwende dazu Transformieren > Drehen > Winkel.
  • Schiebe die Sterne und das erste gedrehte Rechteck nun zurück zur richtigen Position, die mit den Hilfslinien markiert ist.
  • Wiederhole nun die letzten zwei Schritte, solange bis an allen 5 Knicken ein Rechteck platziert ist. Vergiss dazu nicht, auch die bereits gedrehten Rechtecke mitzumarkieren, bevor du erneut drehst.
  • Jetzt kannst du alle schwarzen Elemente gruppieren, damit nichts mehr verrutscht und schließlich die Hilfslinien ausblenden

Individuelles Design

Die Grundform des Sterns ist nun fertiggestellt. Jetzt geht es darum, deinen Weihnachtsstern zu personalisieren. Hier sind dir keine Grenzen gesetzt, solange du beachtest, dass alle Elemente, inklusive des Sternrahmens zusammenhängend sein müssen, damit es nach dem Lasern nicht einfach herausfällt. Bist du damit fertig und zufrieden kopierst du das ganze Konstrukt einmal und spiegelst es dann, damit du eine Vorder- und Rückseite des Sterns hast.

Verbindungsstücke für den Weihnachtsstern aus Holz

Damit dein frisch designter Weihnachtsstern auch stehen kann, benötigst du jetzt noch fünf kleine Verbindungen, die die beiden Sterne zusammenhalten.

  • Erstelle zunächst ein Rechteck als Grundform. Die Maße sollten dabei mindestens groß genug sein, damit ein Teelicht darauf Platz hat. (Wir verwenden 50 x 50 mm)
  • Als Nächstes setzt du an zwei gegenüberliegende Ränder des Rechtecks mittig jeweils ein weiteres Rechteck mit den Maßen 2,9 mm mal der Breite, die du für die Aussparungen im Stern gewählt hast (Bei uns sind das 20 mm). Die 2,9 mm sind dabei ein Stückchen weniger, als die Dicke des Materials, damit die Halterungen nicht aus dem Stern herausstehen.
  • Verwende nun das Pathfinder Tool > Vereinen, um die drei Rechtecke zu einem Objekt zu verschmelzen.
  • Das fertige Objekt kannst du jetzt 4 Mal kopieren, sodass du 5 Stück davon auf deiner Arbeitsfläche hast.
  • Zuletzt kannst du noch optional zu einer der Verbindungen irgendeine Art von Befestigungsmöglichkeit für ein Teelicht oder deine Wahl der Beleuchtung hinzufügen.

Nun hast du alle Teile zusammen, die du für deine personalisierte Weihnachtsstern Holzdeko brauchst, bestehend aus zwei Sternformen mit eigenem Motiv und fünf Verbindungsstücken, die dem Stern das Stehen ermöglichen.

 Verbindungsstücke Holz Weihnachtsstern

Auf den Laser, fertig, los!

Der digitale Teil ist abgeschlossen, jetzt geht es an den Laser. Lege einfach deine ausgewählte Holzplatte in den Mr Beam, füge deine Laserdatei ein, wähle das richtige Material aus und schon kann es losgehen. Vergiss aber nicht, auch den Laser zu fokussieren, ihn also auf die richtige Höhe einzustellen.

Laser fokussieren

Zusammenbau des Weihnachtssterns

Während der Mr Beam deinen Stern lasert, kannst du schonmal den Holzleim rauskramen. Ist der Laservorgang abgeschlossen, kannst du den Weihnachtsstern zusammenbauen. Trage dafür auf beide Seiten der kleinen Flächen der Verbindungsstücke Holzleim auf und stecke sie anschließend in die Aussparungen.

Das ganze machst du mit allen fünf Verbindungsstücken auf beiden Seiten. Du solltest nicht erst eine Seite fertig machen und diese dann trocknen lassen, sondern direkt beide Seiten zusammenbauen. Ansonsten könnte es passieren, dass das ein oder andere Verbindungsstück minimal schief sitzt und dann nicht mehr auf die zweite Seite passt. Achte auch darauf, das Verbindungsstück mit deiner Teelichtbefestigungsmöglichkeit unten anzubringen.

Verbindungsstück Weihnachtsstern

Weihnachtsstern aus Holz

Zum Schluss kannst du noch das Teelicht befestigen oder einfach nur auf das untere Verbindungsstück stellen.

DIY Weihnachtsstern - Perfekt als Deko

Damit ist sie fertig. Deine personalisierte Holzdeko für Weihnachten. Gerade bei individuellen Sachen, wie diesem Weihnachtsstern ist es besonders schön, wenn du dein Ergebnis auf Social Media unter #madewithmrbeam mit uns und unserer Community teilst, also worauf wartest du?

Verfolge auch weiterhin unseren Mr Beam Blog für Tipps zur Weihnachtsdeko. Wie wäre es mit einem weiteren Tutorial zum eigenen Christbaumschmuck?

Damit wünschen wir an alle besinnliche Weihnachtstage!