Zirbelkiefer

Was ist eine Zirbe? Mr Beam erklärt's

Bei der Zirbe handelt es sich um die Zirbelkiefer. Zirbenholz ist nicht nur außerordentlich schön, sondern soll auch diverse positive Wirkungen besitzen. In Regionen, in denen das Gehölz natürlich vorkommt, hat sich eine reichhaltige Zirbenkultur entwickelt. Die Einheimischen bauen schon seit Generationen mit diesem wertvollen Material und setzen es zur bewussten Gestaltung ihrer Wohnräume ein.

Die Zirbe aus botanischer Sicht

Zirbelkiefer Zweig

Zirben werden botanisch als Pinus cembra bezeichnet. Mit Pinus ist die Pflanzengattung der Kiefern gemeint, die Zirbe ist daher eng verwandt mit der Pinie und der Waldkiefer. Das Wort cembra stammt aus der lateinischen Sprache und bedeutet Zimber. Dieser immergrüne Nadelbaum hat viele Spitznamen, zum Beispiel Zirbel oder Zirbenkiefer, aber auch Arve und Arbe. Er stammt ursprünglich aus Regionen wie den Alpen, wo er in höheren Lagen ab 1.500 Meter wächst und mehrere Jahrhunderte alt werden kann. Die ältesten Exemplare haben sogar ein Alter von über 1.000 Jahren erreicht. Auch in den Karpaten hat sich die Pflanze verbreitet. Dieses Hochgebirge liegt hauptsächlich in Rumänien, aber auch in Ländern wie der Ukraine, der Slowakei und Polen.

In ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet hat die Zirbe mit den eher harschen Witterungseinflüssen der höheren Lagen zu kämpfen. Starke Böen, Gewitter und extremes Winterwetter sind hier relativ häufig. Vielen Zirben sieht man den ständigen Kampf mit der Natur auch an, da das Wetter ihnen je nach Standort stark zusetzt. Doch selbst nach starken Beschädigungen wie einem Blitzeinschlag oder einer Lawine wachsen die widerstandsfähigen Bäume oft weiter - als ob nichts gewesen wäre. Vielleicht ist ihre Lebenskraft der Grund, warum aus den Kernen sogar Schnaps gemacht wird. Vielleicht hast Du selbst schon mal einen getrunken.

Die bis zu 30 Meter hohe Zirbelkiefer lässt sich anhand einiger Merkmale von anderen Kiefernarten unterscheiden. Oft wächst ihre Krone zunächst gerade und kegelförmig. Viele Exemplare in freier Natur entwickeln mit der Zeit aber bizarre, knorrige Wuchsformen und zeichnen sich durch extreme Verformungen aus, die man in dieser Intensität bei keiner anderen Kiefernart findet. Wer es genau wissen will, sollte sich die Nadeln ansehen. Aus einer Nadelscheide wächst immer eine Gruppe mit genau fünf Kiefernnadeln heraus. Andere Kiefern haben nur zwei Nadeln pro Nadelscheide.

Die Eigenschaften von Zirbenholz

Das Holz der Zirbe ist eine besonders begehrte Holzart, um die sich wohl ähnlich viele Mythen ranken wie um den Baum selbst. Es ist sehr beliebt im Möbelbau, wird aber auch zur Vertäfelung von Innenwänden eingesetzt. Das hat den einfachen Grund, dass diese Holzart außergewöhnlich schön ist. Sie besitzt:

  • eine fantastische mittelbraune Farbe
  • eine lebhafte Maserung
  • einen tollen Duft

Ihr markanter Duft geht auf das enthaltene Pinosylvin zurück, dem natürlichen ätherischen Öl der Zirbe. Die Zirbe ist etwas für echte Liebhaber.

Wie sich Zirbenholz auf die Gesundheit auswirkt

Dem Zirbenholz werden zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit nachgesagt. Davon sollen diejenigen profitieren, die zum Beispiel in einem Bett aus Zirbe schlafen oder ihr Haus mit sonstigen Möbeln und Vertäfelungen aus diesem Holz ausstatten. So heißt es, dass Zirbenholz den Schlaf fördert, Stress reduziert und sogar antibakterielle Eigenschaften besitzt. Die Aussage, dass Zirbenholz den Schlaf fördert, ist allerdings umstritten. Bis heute konnte kein wissenschaftlicher Nachweis für diese Behauptung erbracht werden. Auch ist unklar, ob die Zirbe wirklich die Gesundheit fördert oder Stress reduziert.

Allerdings wurde belegt, dass das Holz antibakteriell, antimikrobiell und antimykotisch ist, sich also von Natur aus gegen Bakterien, Mikroben und Pilze zur Wehr setzen kann. Das geht auf das enthaltene ätherische Öl zurück. Studien belegen, dass auch der Mensch davon Vorteile haben kann. In einem Kleiderschrank aus Zirbe können sich zum Beispiel Kleidermotten nicht so leicht ausbreiten. Außerdem eignet sich Zirbenholz hervorragend als Material für diverse Küchenutensilien. So können sich etwa Keime auf einem Schneidbrett aus dieser Holzart nicht so leicht ausbreiten.

Holz der Zirbe: Häufige Anwendungen

In bestimmten Bereichen erweist sich Zirbelholz als besonders sinnvoll. In Ländern wie Deutschland, Österreich und der Schweiz wird es zum Beispiel gern für den Möbelbau verwendet. Da es so attraktiv aussieht und einen angenehmen Geruch besitzt, werden aber auch reine Deko-Gegenstände daraus angefertigt.

Das Holz der Zirbelkiefer ist ausgesprochen langlebig und ästhetisch, weshalb die daraus hergestellten Produkte im Haus benutzt und gezeigt werden sollten. Es besitzt erstklassige, repräsentative Eigenschaften. Es handelt sich darüber hinaus um ein eher weiches Holz. Mit unserem Mr Beam Lasercutter lässt sich Zirbenholz sehr gut bearbeiten.

Möbel, Accessoires und Co.: Wie Du Zirbenholz pflegen solltest

Zirbenoel

Wenn Du Produkte aus Zirbelkiefernholz besitzt, empfehlen wir Dir, Dich an die Pflegehinweise zu halten. Dabei geht es darum, sowohl das attraktive Aussehen als auch den Duft aufrechtzuerhalten. Wichtig ist, das Holz nicht zu stark zu behandeln, denn nur dann kann es gut atmen. Außerdem verändern Lasuren und Co. den charakteristischen Duft. Zum Reinigen nutzt Du ein weiches Tuch, das keine Kratzer auf der Oberfläche hinterlässt. Es reicht oft schon, es leicht anzufeuchten. Reinigungsmittel sind nicht erforderlich.

Zirbenmöbel und -dekoration sollten nicht zu nah an der Heizung oder im direkten Sonnenlicht stehen. Ansonsten ist es möglich, dass sich die Farbe verändert oder Risse bilden. Ab und zu lohnt es sich, die Oberflächen des Zirbenholzes mit Öl einzureiben. In unserem Onlineshop findest Du das passende Holzpflege-Set mit Zirbenöl.

Mr Beam Holzpflege Set mit Zirbenöl und Bienenwachs

Normaler Preis CHF 75.00
Normaler Preis Verkaufspreis CHF 75.00
Angebot Ausverkauft

Mr Beam Vollholz Zirbe (verschiedene Größen)

Normaler Preis ab CHF 9.00
Normaler Preis Verkaufspreis ab CHF 9.00
Angebot Ausverkauft

Mr Beam Holz-Set Vollholz Zirbe

Normaler Preis CHF 121.00
Normaler Preis Verkaufspreis CHF 121.00
Angebot Ausverkauft

Nachhaltigkeit und Herkunft

Zirbelkiefer

Das Holz der Zirbe gilt als nachhaltig. Die Baumart ist nicht bedroht. Auch wenn es schwierig ist, Zirben in wirtschaftlichen Forsten anzupflanzen, mangelt es weder an Holz für den Möbelbau noch an natürlich wachsendem Nachwuchs. Für die Verbreitung der Baumart ist in erster Linie der Tannenhäher verantwortlich, der diese Aufgabe mit Bravour erledigt. Dennoch ist es sinnvoll, beim Kauf von Produkten aus dem Holz der Zirbelkiefer auf die Zertifizierung zu achten. So stellst Du sicher, dass es aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt.

Fazit: Die Zirbe ist wertvoll

Wer Möbel und Deko-Artikel aus dem Holz der Zirbelkiefer besitzt, profitiert von zahlreichen Vorteilen. Besonders interessant ist die Schönheit der Holzart. Sie duftet außerdem gut und ist leicht zu verarbeiten. Durch ihre natürlichen ätherischen Öle kann sie diversen Bedrohungen im Alltag auch etwas entgegensetzen. Zum Glück ist es einfach, dieses Holz nachhaltig abzubauen, sodass auch an unseren Planeten gedacht ist.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.