Zirbenoel

Was ist Zirbenöl? Mr Beam erklärt's

Zirbenöl - ein hochwertiger Extrakt mit der Kraft der Natur

Es duftet wunderbar nach den reinen Urgewalten der Natur und verkörpert die pure Freiheit: Zirbenöl ist einer der hochwertigen Naturextrakte, die Du Dir heute in vielen verschiedenen Lebensbereichen zunutze machen kannst. Der Bogen der Anwendungsbereiche spannt sich dabei von der Verwendung im Interior Design, bei der Holzpflege bis hin zu medizinischen Verwendungszwecken. Woher kommt Zirbenöl und welche kostbaren Eigenschaften sind in der natürlichen Essenz verborgen? 

Was ist Zirbenöl und wo kommt es her?

Zirbe

Zirbenöl ist ein Extrakt des Nadelholz- bzw. Kieferngewächses Zirbelkiefer - auch als Zirbe bekannt. Noch immer hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die Zirbelkiefer aus den Alpen stammt. Das ist jedoch nur die halbe Wahrheit: Ihren Ursprung findet das beliebte Weichholz eigentlich in Sibirien. In die Alpen gelangte das Gewächs erst in der vergangenen Eiszeit. Seine Route führte es einst über das Gebirge der Karpaten. Noch heute gilt die Zirbe als alpenländische Königin. Sie fühlt sich vor allem in der rauen, schroffen Umgebung der Gebirgskämme wohl.

Zirbe gilt als äußerst Schädlings-resistent und hat eine angenehme Festigkeit, weshalb sie auch im Interior Design bei der Fertigung von Möbeln vertreten ist. Kein Wunder, dass das daraus gewonnene Öl ebenfalls mit Vorliebe im Bereich des Einrichtens und Wohnens Anwendung findet. Zirbenöl wird auch als Zirbelkieferöl bzw. Arvenöl bezeichnet.

Wie wird Zirbenöl hergestellt?

Das Öl der Zirbelkiefer ist ein Destillat, das mithilfe von Wasserdampf extrahiert wird. Wichtig hierbei ist das Erreichen des Siedepunkts. Unter normalen Druckverhältnissen gilt es, eine Temperatur von 100 °C zu erreichen. Während des Destillationsprozesses werden die anderen in der Zirbe enthaltenen natürlichen Inhaltsstoffe vom extrahierten Öl getrennt. Die Wasserdampfmethode gilt als ein sehr schonendes Verfahren, das die hohe Qualität des Zirbenöls sicherstellt.

Wonach riecht Zirbenöl?

Obwohl die exakte Wahrnehmung stets subjektiv ist, lässt sich der Duft des Öles aus der Zirbelkiefer als sehr warm, behaglich und aromatisch charakterisieren. In den Obertönen des alpenländischen Duftes zeichnet sich jedoch auch ein leichter Hauch von Frische ab. Der holzige Duft und die intensiven Aromen der frischen Kiefernnadeln sind unverkennbar - der charismatische Geruch des Zirbenöls bietet Dir und Deinen Sinnen ein langanhaltendes und wohltuendes olfaktorisches Erlebnis.

Schon gewusst?
Wenn Du Dir ein besonders intensives Dufterlebnis bei der Verwendung von Arvenöl vorstellst, empfiehlt sich eine feuchte Umgebung. Diese erreichst Du, indem Du das Öl aus der Zirbelkiefer - beispielsweise mithilfe eines Diffusers oder in einem Aromalämpchen - vernebelst. Je optimaler sich die Aromen des Zirbenöls in Deinen Räumlichkeiten entfalten können, desto intensiver ist der charakterstarke Zirbenduft. 

Was bewirkt Zirbenöl?

Aufgrund seines unvergleichlichen und unverwechselbaren Duftes wird das Öl aus der Zirbe maßgeblich zu Zwecken der Entspannung angewendet. Hierbei obliegt es Deiner freien Entscheidung, ob Du das Öl vernebeln oder für das manuelle Auftragen auf Deinen Handflächen verreiben möchtest. Außerdem kannst Du es als aromatische Komplementärsubstanz verwenden. Eine Besonderheit, die sich das Öl aus der Zirbelkiefer bei seiner Wirkung zunutze macht, ist die Vielzahl an enthaltenen Terpenen. Mittlerweile konnten in der Zirbe 125 verschiedene Terpene festgestellt werden. Sie nehmen Einfluss auf das Gehirn und auf die Muskulatur.

Folgende monozyklische und bizyklische Terpe sind unter anderem in Zirbenöl vertreten:

  • 3-Caren
  • alpha-Pinen
  • beta-Phellandren

 

Für welche Anwendungsbereiche eignet sich Zirbenöl?

Zirbenoel Plege

Das Anwendungsspektrum des Zirbelkieferöls ist extrem breit gefächert. Du kannst es unter anderem zum Einreiben Deiner Muskeln und Faszien verwenden. Da das Öl tief in die Haut eindringt, kurbelt es die Durchblutung an. Dadurch wird Dein Körper mit frischem Sauerstoff versorgt und Deine Muskeln erhalten die Gelegenheit zur Regeneration. Nutze das Öl daher gern auch für eine ausgiebige Zirbenmassage. Da sich die verspannte Muskulatur nach und nach sanft löst, werden auch etwaige Rückenschmerzen und Beschwerden im Bereich der Nackenmuskeln minimiert.

Weiterhin soll das Öl der Zirbelkiefer mit seinen entspannungsfördernden Eigenschaften auf einen erholsamen Nachtschlaf Einfluss nehmen. Du kannst daher ein paar Tropfen auf Dein Kopfkissen träufeln oder es in einem kleinen Schälchen mit Wasser auf dem Nachttisch verdampfen lassen. Im Wohnzimmer lässt sich das Öl auch als klassischer Lufterfrischer verwenden. In ein Fläschchen gefüllt, verströmt es durch Holzstäbchen seinen wohltuenden natürlichen Duft. Wenn Du es bevorzugst, Dein Zuhause mit Kerzenlicht zu verschönern, kannst Du die Wachsreste einschmelzen und zu einer neuen Kerze gießen. Gib ein paar Tropfen des Zirbenöls hinzu und erfreue Dich vor allem in den kalten Jahreszeiten an dem behaglichen Dufterlebnis. Nicht zuletzt eignet sich das Öl ebenfalls hervorragend zur Anwendung in der Sauna - ein Aufguss auf Basis des Zirbenöls berührt alle Sinne und ist ein Erlebnis, das Dir insbesondere im Herbst und Winter nach langen Arbeitstagen pure Entspannung schenkt.

Holzpflege mit Zirbenöl

Einen weiteren Anwendungsbereich findet das Öl in der Pflege von Hölzern. Reibst Du offenporiges Holz regelmäßig mit Zirbelkieferöl ein, bleibt es länger ansehnlich und hat eine erweiterte Lebensdauer. Unser Mr Beam Holzpflege-Set mit Zirbenöl eignet sich z.B. auch perfekt für Holzgravuren.

Mr Beam Pappelsperrholz 3mm, pastell, A3, Sparpaket (4 Farben)

Normaler Preis £56.00 GBP
Normaler Preis Verkaufspreis £56.00 GBP
Angebot Ausverkauft

Mr Beam Holzpflege Set mit Zirbenöl und Bienenwachs

Normaler Preis £59.00 GBP
Normaler Preis Verkaufspreis £59.00 GBP
Angebot Ausverkauft

Euer Konstantin "Bastel-Box", Holz Probierset

Normaler Preis £51.00 GBP
Normaler Preis Verkaufspreis £51.00 GBP
Angebot Ausverkauft
  

Tipp zur Lagerung
Lagere das Öl an einem dunklen, kühlen, aber nicht zu kalten Ort, um es bis zu 10 Jahre haltbar zu machen.
Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.