Pastellfarben

Was sind Pastellfarben? Mr Beam erklärt's

In der Mode, der Kunst und im Bereich des Heimwerkens sind Pastelltöne längst an der Tagesordnung. Sie kommen hier als Wandfarbe zum Einsatz oder sind das Markenzeichen einer bestimmten Kollektion. Du fragst dich nun, wie du für dein nächstes Projekt Pastellfarben einsetzen kannst? Welche Besonderheiten diese Töne haben und warum sie so beliebt sind? Mr Beam erklärt's und nimmt dich mit in die Welt der Farben.

Pastellfarben und ihre ästhetische Anziehungskraft auf Menschen

Rosa, Blassgelb und Hellblau haben eines gemeinsam: Es sind alles pastellige Farben. Im Gegensatz zu Sekundär- und Primärfarben wirken Pastelltöne sanfter, blasser und ruhiger. Sie sind somit das Gegenteil von kräftigen Farben und sorgen bei der Anwendung oft für ein geschmackvolles Design. Deswegen können Pastellfarben eine besonders ästhetische Wirkung haben. Designer, Künstler und Maler nutzen die Farben in den unterschiedlichsten Bereichen.

Was sind pastellige Farben und wie unterscheiden sich von anderen Farbtypen?

Pastelltoene

Das Hauptmerkmal ist, dass diese Farben eine geringere Sättigung haben als Primär- und Sekundärfarben. Zudem spielt ein hoher Weißanteil eine Rolle. Dadurch wirken die Farbtöne weniger knallig und blasser. Dennoch bilden die hellen Farben das komplette Spektrum der Regenbogenfarben ab. Diese liegen nur näher am Weiß. Das bedeutet, wenn du ein Rot mit weißer Farbe mischt, erhältst du einen pastellfarbenen Ton - meist ein zartes Rosa. Aber auch mithilfe von schwarzer Farbe lassen sich Pastelltöne erzeugen wie Hellgrau.

Der Einsatz von pastellfarbenen Tönen in der Kunst, Mode und Innenausstattung

Pastellfarben

Ein konkretes Datum, wann diese Farben in der Mode oder im Design erstmalig Verwendung fanden, ist schwer zu definieren. Pastell in der Kunst ist mindestens seit dem 15. Jahrhundert im Einsatz. Du solltest die Pastellmalerei nicht mit den heutigen Wand- oder Textilfarben gleichsetzen. Pastellkreiden gibt es auch in kräftigen Farben wie Schwarz oder Blau. Aber auch die Kreiden zaubern einen zarten, hellen Farbton. Wenn du dir die Möbel und Ausstattungsgegenstände der 50er-Jahre näher betrachtest, stellst du fest, dass in dieser Zeit pastellfarbene Töne zum Einsatz kamen. Beliebte Pastellfarben der 50er-Jahre sind Pink, Mintgrün, aber auch Hellgelb und Hellblau. Spätestens seit diesem Jahrzehnt sind die blassen Farbtöne, die eine beruhigende Wirkung haben sollen, immer wieder im Trend. In der Kunst als auch in der Mode. Die Innenausstattung profitiert ebenfalls von hellen Wänden in pastellfarbenen Tönen oder von Möbelstücken in den zarten, blassen Farben.

Einige Anwendungsbereiche im Überblick

Pastellfarben Deko

Im Jahr 2024 sind pastellene Farben beispielsweise in der Mode im Trend. Die Vogue veröffentlichte hierzu am 24. September 2023 einen Beitrag und nennt als Trendfarben Pastelltöne wie Flieder und Rosa. In der Innenarchitektur spielen diese Farben ebenso eine Rolle. Mithilfe dieser Farben lassen sich Akzente setzen. Zudem haben pastellene Farben Auswirkungen auf die Stimmung. Je nachdem, für welchen Pastellton du dich entscheidest, erzielst du verschiedene Stimmungen. Während starke Farben eine belebende Wirkung auf Menschen haben können, werden Pastellfarben eine beruhigende Wirkung nachgesagt. Eine Mischung aus Gelb und Grün kann für Frische sorgen. Hellgraue und hellblaue Farben in Kombination wirken dagegen kühler und weniger verspielt. Diese Farben eignen sich beispielsweise für den Anstrich im Schlafzimmer. Nicht nur in der Innenarchitektur oder Mode sind diese Farbtöne gerne gesehen. Designer nutzen Pastellfarben unter anderem für eine dezente Darstellung. Wobei sich das nicht pauschalisieren lässt.

So holst du das Beste aus den Farben heraus

Pastellfarben können für sich alleine stehen oder lassen sich mit kräftigen Farben kombinieren. Ein starkes Braun passt ideal zu einem leichten hellblauen Pastellton. Diese Kombination als Wandfarbe wirkt auf uns warm und erdend. Um das Beste aus den Pastellfarben herauszuholen, ist es wichtig, dass du dir Gedanken machst, was du erreichen möchtest. Welche Wirkung soll dein Produkt am Ende ausstrahlen? Handelt es sich dabei um ein bestimmtes Design? Zum Beispiel das Design eines Unternehmens klärst du vorab für dich, die Frage: Passen helle Farben zu der Unternehmung oder ist es ratsam, auf kräftige Farbtöne zu setzen? Davon ist abhängig, welcher Farbeinsatz für dich infrage kommt.

Aktuelle Trends und Einsatzmöglichkeiten

Basteln mit Pastellfarben

Pastellene Farben sind besonders in der Ausgestaltung der Inneneinrichtung und in der Modebranche gerne gesehen. Aber nicht nur hier kommen Pastelltöne zum Einsatz. Auch beim Corporate Design setzen manche Unternehmen auf diese Farben. Natürlich müssen in diesem Fall die sanften Farbtöne zur Unternehmung selbst passen. Auch im Heimwerker-Bereich sind Pastellfarben immer wieder ein Basteltrend. So lassen sich mithilfe dieser Farben unter anderem kreative Geschenkideen oder Dekorationsmaterialien zaubern. Wie auch immer dein nächstes Projekt aussehen mag: Wir unterstützen dich mit unseren Produkten. Ein Lasercutter ist in der Lage, verschiedene Materialien zu bearbeiten. Dadurch sind deinen Ideen fast keine Grenzen gesetzt. Wenn dir der Einsatz von Pastellfarben wichtig ist, führen wir Pastell-Acryl und pastellfarbenes Pappelsperrholz in unserem Online-Shop. Dieses lässt sich mit dem Mr Beam Lasercutter problemlos bearbeiten. Mithilfe dieser Materialien lassen sich kreative Projekte umsetzen: sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Mr Beam Pappelsperrholz 3mm, pastell, A3, Sparpaket (4 Farben)

Normaler Preis £56.00 GBP
Normaler Preis Verkaufspreis £56.00 GBP
Angebot Ausverkauft

Mr Beam Pappelsperrholz 3mm, pastell (verschiedene Farben)

Normaler Preis ab £18.00 GBP
Normaler Preis Verkaufspreis ab £18.00 GBP
Angebot Ausverkauft

Mr Beam Pastell Acryl, geeignet für [x], verschiedene Farben, 3mm, A3

Normaler Preis ab £13.00 GBP
Normaler Preis Verkaufspreis ab £13.00 GBP
Angebot Ausverkauft

Die Mischung macht's!

Pastelltöne lassen sich auf vielseitige Art und Weise kombinieren. Pastellfarben in der Kunst kommen schon seit mehreren Jahrhunderten unter anderem in Form von Pastellkreiden zum Einsatz. Sie unterscheiden sich aber vom aktuellen Trend der Pastellfarben bezüglich der Farbintensität. Denn das Pastell in der Malerei kann dunkler sein. Die verwendeten Pastellfarben in der Mode oder in der Innenausstattung dagegen zeichnen sich durch ihren hohen Weißanteil aus. Je nachdem, wie du die Farben miteinander kombinierst, erhältst du verschiedene Stimmungen. Beim Spiel mit den Farben findest du heraus, welche Mischung für dein kreatives Projekt die richtige ist. Natürlich lassen sich sanfte Pastelltöne auch mit kräftigen Farben kombinieren. Probier es am besten einfach selbst aus! Kleiner Tipp am Rande: Als Hochzeitsfarben können die Pastelltöne auch ein echter Hingucker sein!

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.